Babylon - Rausch der Ekstase: Neuer spektakulärer Trailer zum kommenden Kino-Highlight mit Star Besetzung

Babylon - Rausch der Ekstase: Neuer spektakulärer Trailer zum kommenden Kino-Highlight mit Star Besetzung

Regie: Damien Chazelle | Mit: Brad Pitt, Margot Robbie, Diego Calva, Jean Smart, Jovan Adepo, Li Jun Li, P. J. Byrne, Lukas Haas, Olivia Hamilton, Tobey Maguire, Max Minghella, Rory Scovel, Katherine Waterston, Flea, Jeff Garlin, Eric Roberts, Ethan Suplee, Samara Weaving, Olivia Wilde u.a.


Kinostart: 19. Januar 2023

WOW – was für ein Ritt! Weltweit haben die ersten Screenings von BABYLON – RAUSCH DER EKSTASE stattgefunden und das Publikum überschlägt sich in seinen Reaktionen. Einig ist man sich darin, dass man DAS Kinoereignis 2023 nicht verpassen darf!

Comedy-Serie Love Addicts: Offizieller Trailer

Lasst euch mitreißen von der Kraft und Magie einer faszinierenden und bewegenden Story und stürzt euch hinein in die leidenschaftlichste Film-Party des Jahres:

© Paramount Pictures

Mit seinem bildgewaltigen, ungezügelten Ensemblefilm tauchtOscar®-Preisträger Damien Chazelle tief ein in die ebenso exzentrische wie magische Ära des frühen Hollywoods.

Die sagenhafte Riege an Schauspielerinnen und Schauspielern wird angeführt von Margot Robbie und Diego Calva, deren Performances schon jetzt als Sensation gefeiert werden. Zusammen mit Brad Pitt bringen sie ab dem 19. Januar 2023 die Kinosäle in Deutschland zum Beben.

Babylon – Rausch der Ekstase

Kühn, sexy, glamourös und einzigartig: Nach seinen Welterfolgen „La La Land“ und „Whiplash“ erzählt Damien Chazelle in BABYLON – RAUSCH DER EKSTASE von der Seele Hollywoods und von Aufstieg und Fall all derjenigen, die sich dem Leben im Scheinwerferlicht verschrieben haben.

Trailer: „The Son“ – Kinostart: 26. Januar 2023

Es ist die Geschichte von überbordendem Ehrgeiz, ausgelassener Dekadenz und ausschweifender Verderbtheit. Zum Ensemble-Cast gehören u.a. Jovan AdepoLi Jun LiTobey MaguireMax Minghella und Jean Smart. Die Kamera führte Linus Sandgren („Keine Zeit zu sterben“, „Don’t Look Up“, „La La Land“), Damien Chazelle selbst schrieb das Drehbuch. Für die Musik zeichnete, wie bei den Vorgängerfilmen Chazelles, Justin Hurwitz verantwortlich.

Kommentar hinterlassen

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.