"BARDO" - Neuer Alejandro González Iñárritu Film ab 16. Dezember auf Netflix

"BARDO" -  Neuer Alejandro González Iñárritu Film ab 16. Dezember auf Netflix

Da seine beiden Filmemacher-Kollegen Guillermo del Toro und Alfonso Cuaron bereits Projekte für Netflix umgesetzt haben, war es wohl nur eine Frage der Zeit, bis auch das dritte Mitglied der „Drei Amigos“, Alejandro González Iñárritu, den Schritt wagt. Sein erster Film für den Streaming-Dienst ist BARDO, False Chronicle Of A Handful Of Truths.

„Knives Out 2“: erscheint am 23. Dezember auf Netflix

Der Film handelt von Silverio (Daniel Giménez Cacho), einem renommierten mexikanischen Journalisten und Dokumentarfilmer, der in Los Angeles lebt. Als er einen prestigeträchtigen internationalen Preis erhält, sieht er sich gezwungen, in sein Heimatland zurückzukehren, ohne zu ahnen, dass diese einfache Reise ihn an eine existenzielle Grenze bringen wird. Der Wahnsinn in seinen Erinnerungen und Ängsten hat beschlossen, die Gegenwart zu durchbrechen und seinen Alltag mit einem Gefühl der Verwirrung und des Erstaunens zu erfüllen.

Iñárritu wechselt den Kameramann

Iñárritu und sein „Birdman“ Partner Nicolás Giacobone haben das Drehbuch geschrieben. Zum ersten Mal arbeitet der Regisseur mit dem Kameramann Darius Khondji zusammen. Wir nehmen an, dass Iñárritu entweder eine Abwechslung wollte oder Emmanuel „Chivo“ Lubezki beschäftigt war. Außerdem ist es sein erster Film, den er seit „Amores Perros“ aus dem Jahr 2000 in Mexiko gedreht hat.

„Im Westen nichts Neues“ ab 29. September im Kino und ab 28.Oktober auf Netflix

BARDO wird bei den diesjährigen Internationalen Filmfestspielen von Venedig seine Weltpremiere feiern und dann am 4. November in den USA in die Kinos kommen, bevor er am 16. Dezember weltweit auf Netflix erscheint.

Kommentar hinterlassen

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.