Baz Luhrmann schneidet seinen Film Australia für eine neue limitierte Serie um

Baz Luhrmann schneidet seinen Film Australia für eine neue limitierte Serie um

Baz Luhrmann mag dank seines neuesten Films Elvis an den Kinokassen hoch im Kurs stehen, doch 2008 lief es für ihn nicht so gut, da Australia von den Kritikern negativ aufgenommen wurde und das Publikum mit den Schultern zuckte. Deshalb geht er jetzt den Weg des Snyder Cut, indem er das epische Drama in eine limitierte Serie namens Faraway Downs umwandelt.

Dabei handelt es sich um einen Director’s Cut des Films mit sechs Episoden, bei dem Luhrmann geschnittenes Material wiederverwendet, die Geschichte in einzelne Abschnitte zerlegt, das Ende ändert und den Soundtrack aktualisiert.

Falls jemand die ursprüngliche Version verpasst hat: Die Geschichte dreht sich um die englische Aristokratin Lady Sarah Ashley (Nicole Kidman), die nach dem Tod ihres Mannes Faraway Downs, eine riesige Rinderfarm in Australien erbt.

Luhrmanns Elvis – Biopic ist schrill, laut, extrem und keinesfalls langweilig

Als australische Viehbarone ihr Land an sich reißen wollen, schließt sie sich widerwillig mit dem raubeinigen Viehtreiber (Hugh Jackman) zusammen, um ihre Ranch zu schützen. In der Geschichte geht es auch um den jungen Nullah (Brandon Walters), ein australisches Kind unterschiedlicher Rassen, das in die drakonische Rassenpolitik der Regierung verwickelt wird, die heute als „gestohlene Generation“ bezeichnet werden.

Ursprünglich wollte ich die Idee des ausgedehnten Epos im Stil von Vom Winde verweht auf den Kopf stellen„, erklärt Luhrmann. „Ein Weg, Romantik und episches Drama zu nutzen, um die Rolle der First Nations und die schmerzhafte Wunde in der australischen Geschichte der ‚gestohlenen Generationen‘ zu beleuchten. Während der Film Australia sein eigenes Leben hat, wurde diese Geschichte schon einmal anders erzählt“.

Die neue Version wird in diesem Jahr auf Hulu in den USA und über Disney+ in Deutschland ausgestrahlt.

© 20th Century Fox
Kommentar hinterlassen

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.