Censor | Horror Während Der Video - Nasty - Ära

Censor | Horror Während Der Video - Nasty - Ära

Niamh Algar spielt eine Filmzensorin in der Video-Nasty Ära ( Erläuterung des Begriffs im unteren Abschnitt ) des britischen Horrors

Das letzte Jahr war für britische Horrorfilme ein gutes Jahr: zwischen dem Zoom-Terror-Film “Host” und der psychologischen Enträtselung von “Saint Maud”.

Und nun präsentiert Regisseurin Prano Bailey-Bond 2021, ein mutiges, blutiges, britisches und psychologisches Gruselfest vor dem Hintergrund einer Epoche, die Horrorfans mehr als vertraut sein wird: die Video-Nasty Ära. Niamh Algar spielt eine Filmzensorin in der Video-Ära des britischen Horrors.


Censor

In dem in den 1980er Jahren angesiedelten “Censor”, spielt Niamh Algar die Hauptrolle der Enid, einer Filmzensorin, die stolz auf ihre Arbeit ist.

Doch als ein unheimlich vertrautes Video-Nasty ( Anm. der Redaktion: Video Nasty ist ein umgangssprachlicher Begriff im Vereinigten Königreich, der sich auf eine Reihe von Filmen bezieht, in der Regel Low-Budget-Horror- und Exploitation-Filme, die auf Videokassette vertrieben wurden und von der Presse, Sozialkritikern und verschiedenen religiösen Organisationen wegen ihres gewalttätigen Inhalts kritisiert wurden) – ihren Weg kreuzt, begibt sie sich auf eine düstere Reise, um das Geheimnis des Verschwindens ihrer Schwester zu lösen. Werft oben einen Blick auf ein exklusives First-Look-Bild aus dem Film vor seiner Premiere auf dem (virtuellen) Sundance Film Festival.

Bailey-Bond nutzt die soziale Hysterie, die durch Videos ausgelöst wird, als Hintergrund, während Enid beginnt, zwischen der Realität und den gewalttätigen Welten, die sie auf dem Bildschirm sieht, hin und her zu rutschen. Erwartet also eine Menge Waffen, die in weiche Körperteile eindringen, Gore & Splatter Effekte und 80er-Jahre-Mode, während die trauernde junge Zensorin gegen ihre Dämonen kämpft.

“Als ich das Drehbuch las, hatte ich ein großes Verständnis für die Figur, aber die Drehorte, das Set-Design und der ganze Look und die Farben von allem, übertrafen alle meine Erwartungen”, sagt Algar, die in Shane Meadows’ BAFTA-nominiertem “The Virtues” sowie in Calm With “Horses” und “Raised By Wolves” einen bleibenden Eindruck hinterließ.

Vor kurzem wurde bekannt gegeben, dass sie neben Jason Statham in Guy Ritchies “Wrath Of Man” zu sehen sein wird.

Censor wird im kultigen Programmstrang “Midnight” von Sundance 2021 laufen. Das Sundance Film Festival läuft online bis Mittwoch, 3. Februar.


©A24

Kommentar hinterlassen

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.