Crazy-Rich-Asians-Sequel mit Amy Wang als Autorin

Crazy-Rich-Asians-Sequel mit Amy Wang als Autorin

Jon M. Chu ist ein vielbeschäftigter Mann. So muss er sich nicht nur um die Leinwandadaption des Erfolgsmusicals Wicked (mit Ariana Grande und Cynthia Erivo in den Hauptrollen) und die Play-Doh-Verfilmung kümmern.

Auch die Fortsetzung seiner extrem erfolgreichen Liebeskomödie Crazy Rich Asians aus dem Jahr 2018 steht auf dem Plan. Ein Film, bei dem mit der chinesisch-australischen Nachwuchsautorin Amy Wang eine neue Autorin bestätigt wurde. Nach dem Erfolg von Crazy Rich Asians, der mit einem Budget von 30 Millionen Dollar weltweit 238,5 Millionen Dollar an den Kinokassen einspielte, hat es nicht lange gedauert, bis Warner Bros. Pläne für zwei weitere Filme ankündigte.

Auch interessant: Amazon schließt 8,5-Milliarden-Dollar-Deal zur Übernahme der MGM Studios ab

Der erste Film war die Umsetzung des gleichnamigen satirischen Romans von Kevin Kwan, der wiederum der erste Teil einer Trilogie ist. Der zweite und dritte Teil sind China Rich Girlfriend und Rich People Problems. Der Rahmen für die Fortsetzung von Kawans Erkundung von Klassen, Kultur und moderner Romantik inmitten von Superreichen war also gegeben.

Das vorgesehene Autorenteam hat das Projekt verlassen

Laut einem Bericht von Deadline wurde Wang, der bereits als Story Editor für Netflix‘ Brothers Sun tätig war und derzeit einen Horrorfilm für Paramount schreibt und inszeniert, nun als alleiniger Drehbuchautor der Fortsetzung bekannt gegeben. Die Autoren des ersten Films, Peter Chiarelli und Adele Lim, haben das Projekt aufgrund eines Streits über die unterschiedliche Bezahlung verlassen.

Crazy Rich Asians endete mit der Verlobung der New Yorkerin Rachel Chu (Constance Wu) und dem verrückten reichen Young-Erben Nick (Henry Golding), nachdem das Paar endlich den Segen von Nicks “ Geldadel“-Familie erhalten hatte. Die Familie hatte sich immer wieder bemüht, die Romanze der beiden zu vereiteln. In der Mitte des Abspanns wurde außerdem angedeutet, dass der Funke zwischen Gemma Chans Astrid und einer namenlosen Figur, gespielt von Harry Shum Jr., (wieder) entfacht wurde.

Auch interessant: Trailer „Metal Lords“ – ab 08. April auf Netflix

Obwohl der Name der Figur nicht im Abspann genannt wird, werden Fans von Kwans Romanen schnell darauf hinweisen, dass es sich bei Shum Jr. mit ziemlicher Sicherheit um Charlie Wu handelt, Astrids Ex-Geliebten, dessen Beziehung zu ihr in den Büchern eine ebenso zentrale Rolle spielt wie die von Nick und Rachel – wenn nicht sogar noch wichtiger.

Könnten die beiden im Mittelpunkt der Fortsetzung stehen? Es wird noch eine Weile dauern, bis wir das herausfinden.

Kommentar hinterlassen

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.