Der Evil Dead Rise - Redband Trailer zeigt eine neue Flut von blutigen Horror- Attacken

Der Evil Dead Rise - Redband Trailer zeigt eine neue Flut von blutigen Horror- Attacken

Hier bei Kinomeister haben wir eine „Autschi“-Skala – ein Wehwehchen-Meter, wenn man so will, das den Grad des Schmerzes auf dem Bildschirm misst. Es reicht von „Mensch, das sieht nicht angenehm aus“ bis hin zu „Mein Gott, mir ist jetzt ein bisschen schlecht“.

Aber Achtung, liebe Leserinnen und Leser: Allein der Trailer zu Evil Dead Rise, Lee Cronins Nachfolger von Sam Raimis bahnbrechender Horror- (oder Horror-Komödien- oder Komödien-Horror-, je nachdem, welche Fortsetzung man gerade sieht) Saga, ist eine glatte Fünf auf der Autschi-Skala.

Film Kritik: „Malignant“ ist ein bunter Strauß an Ideen, die nicht immer überzeugen können

Wenn ihr euch traut, schaut euch den Red-Band-Trailer an, der eine intensive Einführung in eine neue Flut von Terror der Toten bietet – eine, die die Serie zum ersten Mal von der Hütte im Wald (und der mittelalterlichen Burg) der vorherigen Filme wegführt und in ein klaustrophobisches Apartment in LA verlagert.

Hier kann man es sich ansehen:

© Studiocanal

Croning macht hier keine halben Sachen

Das Skalpieren! Die Käsereibe! Die Tätowier Nadel! Das Glas! Heiliger Strohsack, Croning macht hier keine halben Sachen – er bringt ordentlich Schmerz in seinen Ist-es-ein-Sequel, Ist-es-ein-Neustart, wen interessiert’s, es sieht toll aus-Nachfolger.

FILM KRITIK | CENSOR entführt uns in die grausame Welt des Trash-Horror Films

Und obwohl die blutrünstige Sensibilität eher mit Fede Álvarez‘ Remake von 2013 vergleichbar ist, enthält Evil Dead Rise auch viele klassische Elemente von Raimis Geschichten – bösartige, besessene Kadaver, Kettensägen in Hülle und Fülle, ein böses Buch und eine vertraute Zauberformel: „Kandarrrrr!“

Szene aus "EVIL DEAD RISE"
Szene aus „EVIL DEAD RISE“ – Courtesy of Warner Bros. Pictures – © 2022 Warner Bros. Entertainment Inc. All Rights Reserved.

Und wie in den ersten beiden Filmen, in denen Bruce Campbells Ash (der hier nicht anwesend ist) inmitten seiner Auseinandersetzung mit dem Okkulten mit dem Verlust nahestehender Personen konfrontiert wird, steht auch hier ein familiäres Element im Mittelpunkt.

Lily Sullivans Beth trifft ihre Schwester Ellie (Alyssa Sutherland) wieder und muss feststellen, dass die Familie – einschließlich Ellies drei Kindern – mit Albträumen zu kämpfen hat. Cronin – der sowohl das Drehbuch geschrieben als auch Regie geführt hat – scheint sich wirklich auf die schreckliche Neigung der Geister einzulassen, ihren Opfern abscheuliche Worte entgegenzuschleudern und eimerweise Blut zu vergießen.

Halloween Ends verliert sich in seinen eigenen Abgründen

So oder so, es sieht nach einem vielversprechenden neuen Kapitel in der Evil Dead-Reihe aus, welches von dem Filmemacher hinter The Hole In The Ground stammt. Kein Wunder, dass er von Sam Raimi persönlich ausgewählt wurde. Möge sich die blutige Geschichte entfalten.

Evil Dead Rise Szenenfoto zeigt eine Frau die aus einer Badewanne schaut
Szene aus „EVIL DEAD RISE“ – Courtesy of Warner Bros. Pictures – © 2022 Warner Bros. Entertainment Inc. All Rights Reserved.
Szene aus „EVIL DEAD RISE“ – Courtesy of Warner Bros. Pictures – © 2022 Warner Bros. Entertainment Inc. All Rights Reserved.

Kinostart ist für April 2023 vorgesehen.

Kommentar hinterlassen

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.