Hans Zimmer spielt den Dune-Score in einer epischen Live-Performance

Hans Zimmer spielt den Dune-Score in einer epischen Live-Performance

In Dune – sowohl in der unglaublichen Verfilmung von Denis Villeneuve als auch in Frank Herberts Buchvorlage – gibt es viele Figuren.

Aber neben all den Atreides, Harkonnens, Fremen und Bene Gesserit gibt es noch etwas, das in regelmäßigen Abständen auftaucht: Hans Zimmers unglaubliche Filmmusik, die sich wirklich wie eine Figur im Film anfühlt.

Auch interessant: Film Kritik: „Dune“ ist ein fesselndes und bildgewaltiges Meisterwerk

Was im Grunde nur eine alberne Umschreibung dafür ist, dass seine Musik absolut großartig ist. Sie besteht aus scheppernden Trommeln, gelegentlichen Dudelsackklängen und Kehlkopfgesang in Hülle und Fülle und verleiht den Bildern, die Villeneuve heraufbeschwört, ein echtes Gefühl von intergalaktischer Ehrfurcht.

Und wenn man wie wir regelmäßig zu „Paul’s Dream“ jammt, sollte man eine dreiminütige Pause einlegen und sich diese Aufführung ansehen – unter der Leitung von Zimmer selbst, der zum Guitar Hero wird. Unterstützt wird er von einer ganzen Reihe anderer versierter Musiker, darunter die Sängerin Loire Cotler und die Cellistin Tina Guo.

Das Video ist das Zweitbeste, was es gibt, als würde man wieder auf Arrakis selbst sein. Das werden wir natürlich in nicht allzu ferner Zukunft sein, nachdem Villeneuve offiziell grünes Licht für den zweiten Teil bekommen hat.

Auch interessant: Hans Zimmers Film Musik | Intensität In Noten

Noch in diesem Jahr wird er sich mit Timothée Chalamet, Rebecca Ferguson, Zendaya, Javier Bardem – und höchstwahrscheinlich auch mit Austin Butler und Florence Pugh – in die Wüste begeben, um den zweiten Teil seiner Adaption auszuarbeiten, der im Oktober 2023 in die Kinos kommen soll.

Bis dahin ist es ein Vergnügen, Zimmer zu sehen, wie er einen schon jetzt ikonischen Soundtrack spielt. Sicherlich wird Villeneuve ihn auch für den zweiten Teil zurückholen.

Es bleibt abzuwarten, wie Dune bei der Oscar-Verleihung an diesem Wochenende abschneiden wird. Der Film ist nicht nur für die Filmmusik nominiert (eine der Kategorien, die für die TV-Ausstrahlung umstrittenerweise gestrichen wurde), sondern auch für den besten Film. Höchstwahrscheinlich wird Dune in den technischen Kategorien, wie bei den diesjährigen BAFTA AWARDS, abräumen.

Auch interessant: BAFTA Awards 2022: Dune räumt in fünf Kategorien ab

Obwohl er insgesamt die meisten Nominierungen hat, wird er wohl von Favoriten wie The Power Of The Dog und CODA überschattet werden, wenn es um den größten Preis (Bester Film) des Abends geht. Aber wer weiß – vielleicht versteckt er sich ja wie ein Fremen-Krieger im Sand und ist bereit, alle zu überraschen.

Kommentar hinterlassen

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.