Regisseur Michael Mann dreht "Ferrari" Biopic mit Adam Driver

Regisseur Michael Mann dreht "Ferrari" Biopic mit Adam Driver

Auch wenn Michael Mann mit der Geschichte der Rivalität zwischen Ford und Ferrari in Le Mans nicht die Zielflagge erreicht hat (der Sieg ging an James Mangold und Le Mans ’66), ist er jetzt zurück am Start.

Er ist wieder da und bereit, das Biopic von Ferrari in Angriff zu nehmen, das der Regisseur seit mindestens 2015 drehen will. Er hat Adam Driver ( der Witz hat sich selbst geschrieben), Penélope Cruz und Shailene Woodley für die Hauptrollen verpflichtet.

Die berüchtigte Mille Miglia

Man schreibt den Sommer 1957. Ex-Rennfahrer Enzo Ferrari (Driver) steckt in einer Krise. Die dramatischen Entwicklungen seines Lebens – die ebenso unbeständig sind wie die roten Rennwagen, die er baut – prallen aufeinander.

Das Unternehmen, das er und seine Frau Laura (Penelope Cruz) zehn Jahre zuvor aus dem Nichts aufgebaut haben, steht vor dem Bankrott. Ihre turbulente Ehe kämpft mit der Trauer um einen gemeinsamen Sohn und der Anerkennung eines weiteren (Piero, geboren von Enzos Geliebter Lina Lardi, gespielt von (Shailene Woodley).

Mit seiner Leidenschaft inspiriert er sein junges Fahrer-Team, von denen einige wie Ersatzsöhne für ihn sind. Die feindselige Presse straft er mit scharfem Humor Lügen, und mit einer dreisten Strategie setzt er auf ein einziges Rennen – die berüchtigte Mille Miglia. 1.000 Meilen quer durch Italien.

Und während die roten Autos durch Städte und über Bergpässe auf einen unvorhersehbaren Ausgang zusteuern, wird die Zukunft all dieser Charaktere berreits geschrieben.

Auch interessant: „Heat“ 2 kommt als Buch von Michael Mann

Mit seiner Leidenschaft inspiriert er sein junges Fahrer-Team, von denen einige wie Ersatzsöhne sind. Die feindselige Presse straft er mit scharfem Humor Lügen, und mit einer dreisten Strategie setzt er auf ein einziges Rennen – die berüchtigte Mille Miglia. 1.000 Meilen quer durch Italien. Und während die roten Autos durch Städte und über Bergpässe auf einen unvorhersehbaren Ausgang zusteuern, wird die Zukunft all dieser Charaktere geschrieben.

Zusammen mit Troy Kennedy Martin (The Italian Job) – der das Buch Enzo Ferrari – The Man And The Machine von Brock Yates adaptierte – schrieb Mann das Drehbuch und bereitet sich auf die Dreharbeiten in diesem Mai in Italien vor.

„Die Möglichkeit, diese wunderbar talentierten Künstler, die Schauspieler Adam Driver, Penélope Cruz und Shailene Woodley, zu haben, die diese einzigartigen Charaktere vor Ort in Modena und der Emilia-Romagna zum Leben erwecken, ist die Erfüllung einer Vision.“

Autor und Regisseur Michael Mann in einem Statement

STXfilms hat sich die Rechte für den weltweiten Vertrieb des Films gesichert, hat aber noch kein Veröffentlichungsdatum festgelegt. Ob die Welt bereit ist, dass Driver nach House of Gucci erneut einen italienischen Akzent verwendet? Das werden wir jetzt herausfinden.

Kommentar hinterlassen

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.