Mini - Serie "Hot Air": Andrew Garfield als Richard Branson

Mini - Serie "Hot Air": Andrew Garfield als Richard Branson

Diese Geschichte klingt, als hätte sie Madlibs erfunden: Andrew Garfield soll als Richard Branson in einer Mini-Serie namens Hot Air mitspielen. Das Drehbuch stammt von Jon Croker, dem Co-Autor von Paddington 2, und David Leitch, dem Regisseur von Deadpool 2.

Croker hat das Buch „Dirty Tricks“ des Enthüllungsjournalisten Martyn Gregory adaptiert, in dem die Unternehmensschlacht zwischen Bransons Virgin Atlantic und British Airways beschrieben wird.

Als der kometenhafte Aufstieg von Virgin begann und das Unternehmen sich Slots in Heathrow sicherte, startete BA eine Kampagne, bei der Passagierdaten ausgewertet und sich als Mitarbeiter ausgegeben wurden, um Insiderinformationen zu erhalten.

Charlie Cox und Vincent D’Onofrio werden für die MCU-Serie Echo zurückkehren

Als Reaktion darauf wandte sich Branson an die Europäische Kommission, aber anstatt sich zurückzuziehen, verschärfte die Konkurrenz ihr Spiel und startete die „Operation Barbara“, bei der negative Berichte über Virgin in der Presse platziert wurden. Branson zog vor Gericht, und kurz vor der Verhandlung wurde ein Vergleich geschlossen, bei dem sich BA entschuldigte und Schadensersatz plus Kosten zahlte.

Während uns die Visionen von Garfield als Branson im Kopf herumschwirren, wie er BA-Führungskräfte verprügelt, bevor er ihnen Marmeladen-Sandwiches anbietet, müssen wir abwarten, wo dieser Film letztendlich landet – er ist gerade bei den großen Streaming-Unternehmen im Gespräch.

Garfield wurde für seine Arbeit an der Mormonen-Miniserie Under The Banner Of Heaven, die letzten Monat auf Disney+ ausgestrahlt wurde, für einen Emmy nominiert.

Quelle: Deadline

Kommentar hinterlassen

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.