"Mixtape" | Netflix | Valerie Weiss führt Regie

"Mixtape" | Netflix | Valerie Weiss führt Regie

Gemma Brooke Allen übernimmt die Hauptrolle. Julie Bowen, Nick Thune, Jackson Rathbone und die Neulinge Olga Petsa, Audrey Hsieh und Diego Mercado vervollständigen die Besetzung.


Julie Bowen ©Netflix 2021
Julie Bowen ©Netflix 2021

  • Regie: Valerie Weiss (Outer Banks, The Archer)
  • Drehbuch: Blacklist-prämiertes Drehbuch von Stacey Menear (The Boy) mit Revisionen von Alice Wu (Nur die halbe Geschichte)
  • Produzenten: Gil Netter (Just Mercy, Life of Pi: Schiffbruch mit Tiger, Blind Side – Die große Chance), Jim Wedaa (The Boy)
  • Ausführende Produzenten: Jennie Lee (Flora & Ulysses, Just Mercy), Chris Foss
  • BesetzungGemma Brooke Allen (Kate, Black Pumpkin), Olga Petsa, Audrey Hsieh (Here Today), Diego Mercado, Nick Thune (The Right OneJackson Rathbone (Twilight Saga) und Emmy-Gewinnerin Julie Bowen (Modern Family, Hubie Halloween)

Gemma Brooke Allen
Gemma Brooke Allen spielt die Hauptrolle in “Mixtape” ©Netflix 2021

Kurzbeschreibung:

Beverly Moody (Gemma Brooke Allen), eine unbedarfte 12-jährige Waise findet an der Wende zum 21. Jahrhundert eine kaputte Kassette, die ihre Eltern als Jugendliche aufgenommen haben.

Sie wird von ihrer Großmutter Gail (Julie Bowen) aufgezogen, die selbst als Teenager Mutter wurde und nicht ohne Trauer über ihre verstorbene Tochter sprechen kann. Beverly sieht in dieser Kassette die Möglichkeit, endlich mehr über ihre Eltern zu erfahren.


Audrey Hsieh
Audrey Hsieh als Ellen in “Mixtape” ©Netflix 2021

So macht sie sich auf, alle Songs auf dem Band ausfindig zu machen. Unterwegs schließt sie Freundschaften wie etwa mit ihrer schrägen Nachbarin Ellen (Audrey Hsieh), der einschüchternd toughen Nicky (Olga Petsa) und mit Anti, dem Besitzer eines Schallplattenladens, der gegen alles und jedes ist, der ihr aber auch bei der Suche nach den Liedern behilflich sein kann. Und auch die Beziehung zwischen Gail und Beverly vertieft sich.

Valerie Weiss, die Regisseurin, meint: 

„Als Mutter zweier Töchter an der Schwelle zum Erwachsenwerden habe ich mich verpflichtet gefühlt, die Geschichte dieses 12-jährigen Mädchens zu erzählen, das durch Musik, Freundschaften und der Verbindung zu ihrer jungen Großmutter zu sich selbst findet. Ich wusste, dass dies die Chance war, einen zeitlosen Film zu machen, der die Welt auf eine Weise darstellt, wie meine beiden Töchter und ihre Freundinnen und Freunde sie meiner Meinung nach sehen sollen: eine Welt, die die Werte reflektiert, die sie brauchen, um die Welt zu verbessern, während sie auf coole Musik aus den 90ern abfahren und ihre eigene Identität erkunden. Ein Film, der ihnen vermittelt, dass nichts unwiderruflich verloren geht, wenn man den Mut aufbringt, die Verbindung wiederherzustellen.“

© Netflix 2021

Mixtape ist der jüngste Beitrag in der wachsenden Reihe von Realverfilmungen für die ganze Familie von Netflix, in denen Kinder und Teens die Hauptrolle spielen.

Zu diesen gehören Feel the Beat unter der Regie von Elissa Down (The Honor List) mit Sofia Carson in der Hauptrolle, Mein WWE Main Event unter der Regie von Jay Karas (Ali Wong: Hard Knock Wife) mit Seth Carr in der Hauptrolle und die Comedyserie Tall Girl mit Ava Michelle in der Hauptrolle, bei der Nzingha Stewart (Little Fires Everywhere) die Regie übernahm.

Weitere demnächst erscheinende Filme sind Abenteuer Ohana unter der Regie von Jude Weng (Fresh Off the Boat) und A Week Away unter der Regie von Roman White (Summer Forever).


Valerie Weiss, die Regisseurin
Valerie Weiss, die Regisseurin – Credit: Jovon Roberts
©Netflix 2021

Über Erfolgsproduzent Gil Netter

Der zweimal für einen Oscar nominierte Produzent Gil Netter ist für seine Mitarbeit bei einer Reihe von gefeierten Filmen bekannt, u. a. für Life of Pi: Schiffbruch mit Tiger.


©Kinocheck YouTube

Diese Verfilmung von Yann Martells preisgekröntem Bestseller unter der Regie von Ang Lee wurde mit positiven Kritiken überhäuft und war mit 600 Millionen US-Dollar ein kommerzieller Erfolg. Der Film heimste 11 Oscar®-Nominierungen ein, einschließlich als bester Film. Erst kürzlich hat Netter den Film Just Mercy produziert, bei dem Destin Daniel Cretton Regie führte, was die dritte Zusammenarbeit der beiden darstellte.  

Weitere erfolgreiche Filme von Netter sind der als bester Film für einen Oscar® nominierte Kassenschlager von 2009 Blind Side – Die große Chance, Die Hütte – Ein Wochenende mit Gott, der das höchste Einspielergebnis für einen christlichen Film erzielte, Schloss aus Glas, The Sea of Trees, Wasser für die Elefanten, Marley & IchNicht auflegen!, Flicka – Freiheit. Freundschaft. Abenteuer., Ein Mann für eine Saison sowie Dem Himmel so nah.


Diego Mercado ©Netflix 2021
Diego Mercado ©Netflix 2021

Netter war der Geschäftsführer der Zucker Brothers Productions, wo unter seiner Ägide der Film Ghost – Nachricht von Sam produziert wurde, einem enormen kommerziellen Filmhit, der im Sommer 1990 herauskam und für 5 Oscars® nominiert wurde.

Netter agierte auch als ausführender Produzent bei dem für einen Oscar®, Golden Globe® und BAFTA nominierten Film Die Hochzeit meines besten Freundes sowie bei Der 1. RitterMein Leben für dichDie nackte Kanone 33⅓ und Die nackte Kanone 2½.

Zu Netters in Kürze erscheinenden Titeln zählen Flora & Ulysses, ein Originalfilm auf Disney+ sowie ein durch die Kindheit von Pharrell Williams inspiriertes Musical mit dem Titel Atlantis.

Weitere Projekte sind The Graveyard Book für Disney; Catherine the Great, das von Kristina Lauren Anderson verfasste, auf der renommierten Black List von 2014 höchstplatzierte Drehbuch; Chris Weitz’ Adaptation der Merlin-Saga für Disney nach der Buchreihe von T. A. Barron und die Verfilmung von Paulo Coelhos Fantasy-Roman von 1988 Der Alchemist für Kevin Frakes.


Olga Petsa – Photographer credit Farrah Aviva ©Netflix 2021

Kommentar hinterlassen

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.