Neues Poster für "The Matrix Resurrections"

Neues Poster für "The Matrix Resurrections"

Tut mir leid, lieber Weihnachtsmann, aber du hast dieses Weihnachten wirklich starke Konkurrenz. Egal, was du uns dieses Jahr unter den Baum legst, nichts kann das verlockende Versprechen der kommenden, heißesten Kinofilme der Weihnachtszeit ablösen.

Dazu gehören Spider-Man: No Way Home und The Matrix Resurrections. Das mit Spannung erwartete Sci-Fi-Vierteiler bringt Keanu Reeves und Carrie-Anne Moss zurück in die legendäre Cyberpunk-Saga, und zwar in einem neuen Film von Lana Wachowski (die hier zum ersten Mal ohne Lilly Regie führt), dessen Handlung vorerst noch geheim gehalten wird.

Hier den brandneuen Spider-Man Trailer ansehen

Während der vollgepackte Trailer viele spannende Einblicke bot, aber nichts verriet, gibt es jetzt auch ein neues, schnörkelloses Poster für den Film, welches uns den bisher besten Blick auf die neuen und die zurückkehrenden Charaktere gewährt. Sorry, dass wir kurz in eine Papiertüte atmen – und uns zwicken, während wir realisieren, dass es tatsächlich einen vierten Matrix-Film geben wird.

Neben Keanu, der wieder ganz im Neo-Modus daherkommt, und Carrie-Anne Moss, die als Trinity cool wie eh und je aussieht, verspricht dieses Poster einen weiteren verlockenden Blick auf Yahya Abdul-Mateen IIs neuen Morpheus und Jessica Yu Li Henwicks mysteriösen Charakter ( angeblich namens Bugs).

Und wer ist die mysteriöse Figur im Hintergrund, die mit der typischen Matrix-Cyberpunk-Frisur herumläuft? Man beachte auch die nette Tagline: „Return to the Source“. Das ist nicht nur eine nette Anspielung auf die Idee eines Reboots bzw. einer Fortsetzung, sondern auch ein netter Verweis auf die vorherigen Fortsetzungen – an die man sich hier erinnern kann, sollte man die Filme schon eine Weile nicht mehr gesehen haben.

Kommt bald ein neuer Trailer? Oder brauchen wir zu diesem Zeitpunkt überhaupt noch weiteres Filmmaterial? Und hat jemand eine Ahnung, worum es in diesem nächsten Kapitel überhaupt gehen wird?

Wir sehen uns am 22. / 23. Dezember im Kinosaal, um Antworten zu erhalten (selbst, wenn wir in einer fernen Zukunft, wo wir von Maschinen als Batterien verwendet, und aus glibberigen roten Eiern „gesendet“ werden).


Kommentar hinterlassen

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.