Pac-Man bekommt seinen eigenen Film

Pac-Man bekommt seinen eigenen Film

Nach dem Erfolg von Sonic The Hedgehog und seiner Fortsetzung sind die Schleusen für Videospielverfilmungen weiterhin sehr weit geöffnet. Und während Pac-Man bereits in anderen Filmen in Form von Cameos aufgetaucht ist (vor allem in Pixels), bekommt er jetzt seinen eigenen Film.

Ursprünglich hieß das Spiel Puck-Man und kam 1980 unter neuem Namen aus Japan, wo es zu einer Münzautomaten-Sensation wurde.

„Sonic The Hedgehog 2“ ist in jeder Hinsicht einfach mehr vom Gleichen

Das ursprüngliche Spiel, bei dem eine gelbe Figur, die immer hungrig ist, sich durch ein Labyrinth schlängeln und dabei bunten Geistern ausweichen muss, hat seither Nachfolgespiele wie Ms. Pac-Man, Fernsehserien und genügend Merchandise-Artikel hervorgebracht, um das Labyrinth unter Münchens Hauptbahnhof zu füllen.

Chuck Williams, verantwortlich für die Sonic-Story-Abteilung, hatte die Idee für einen Pac-Man-Film. Bandai Namco Entertainment produziert den Film zusammen mit der Firma Wayfarer Studios des Schauspielers/Regisseurs/Produzenten Justin Baldoni.

Quelle: The Hollywood Reporter

Kommentar hinterlassen

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.