Paramount verschiebt "Transformers: Der Aufstieg der Bestien" um ein Jahr

Paramount verschiebt "Transformers: Der Aufstieg der Bestien" um ein Jahr

Wenn ihr euch auf die Rückkehr der Riesenroboter-Action im nächsten Sommer gefreut habt, gibt es jetzt von Paramount einen mächtigen Dämpfer. Transformers: Der Aufstieg der Bestien ist nicht mehr für Juni 2022 angesetzt und wurde stattdessen auf Juni 2023 verschoben.

Um genau zu sein, wird der von Steven Caple Jr. inszenierte Film, der neueste Teil der Transformers-Franchise, nun am 9. Juni 2023 in die Kinos kommen.

Und da der noch unbetitelte (und immer noch hinter einer Tarnkappenvorrichtung versteckte) neue Star-Trek-Film des Studios an diesem Datum seine Triebwerke in Richtung Raumstation abfeuert, wird er mit Warpgeschwindigkeit auf den 22. Dezember 2023 verschoben.

Auch interessant: Disney Serie „DAS BUCH DES BOBA FETT“ mit erstem Trailer

Star Wars: Rogue Squadron ist ebenfalls verschoben worden

Das scheint ein riskanter Schachzug zu sein, da an diesem Tag Patty Jenkins‘ Star Wars: Rogue Squadron anläuft. Doch angesichts der jüngsten Produktionsverzögerung bei Rogue Squadron könnte sich Star Trek in Sicherheit wiegen.

Im Zusammenhang mit dem Veröffentlichungsdatum gab Disney in einer Telefonkonferenz für Investoren bekannt, dass mehrere Disney+ Shows und Filme nun irgendwann im Sommer nächsten Jahres erscheinen werden.

Darunter Robert Zemeckis‘ Pinocchio mit Tom Hanks in der Hauptrolle, Ms. Marvel aus, na ja, man kann es sich denken, und Star Wars: Andor. Es wurden keine konkreten Termine genannt, aber das Unternehmen spricht von einem vierten Quartal“, also zwischen Juli und September. Mal sehen, was der Konzern am Freitag ( 12.11. 21 ) beim Disney+ Day noch so alles verrät.


Kommentar hinterlassen

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.