Regisseur Justin Lin verlässt Fast X

Regisseur Justin Lin verlässt Fast X

Schockierende Neuigkeiten aus der Welt von Fast & Furious: Regisseur Justin Lin, der für viele Filme des Franchise verantwortlich war, hat beschlossen, den zehnten Teil nur wenige Tage nach Produktionsbeginn zu verlassen.

Jason Momoa ergänzt Fast & Furious Cast

Laut Deadline ist die Trennung einvernehmlich, geht aber auf kreative Differenzen zwischen dem Studio Universal und dem Regisseur zurück. Das ist etwas überraschend, da Lin so eng in diese Filme involviert ist, dass er sogar das Drehbuch mitgeschrieben hat. Man sollte meinen, dass die Differenzen ausgebügelt werden, bevor eine solche Mammutproduktion auf den Weg gebracht wird.

Lin erwähnt nichts davon (nicht, dass wir das in seiner eigenen Erklärung zum Weggang unbedingt erwarten würden).

Der Fast-Star/Produzent und Schauspieler Vin Diesel hat sich natürlich noch nicht geäußert. Normalerweise kündigt er alles, was mit den Filmen zu tun hat, auf seinem eigenen Account in den sozialen Medien an. Man sah ihn zuletzt – zusammen mit Lin – das Ende der ersten Drehwoche feiern.

Brie Larson in Fast & Furious 10

Nun können wir raten, wer die Regie übernehmen wird, nachdem die Produktion pausiert und die Arbeit wieder aufgenommen wurde. Wird Diesel dann endlich die Zügel in die Hand nehmen? Wird James Wan Zeit haben, einzuspringen und das Gaspedal durchzutreten?

Da Brie Larson, Jason Momoa und Daniel Melchior zur Stammbesetzung gehören, ist der Kinostart von Fast X derzeit für Mai nächsten Jahres geplant.

Quelle: Deadline

Kommentar hinterlassen

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.