"Scream" Fortsetzung: Ghostface kehrt 2023 zurück

"Scream" Fortsetzung: Ghostface kehrt 2023 zurück

Ein Ghostface kann man nicht in Schach halten, oder? Anfang dieses Jahres brachte der fünfte Scream-Film – der verwirrenderweise den Titel Scream trug – die kultige Horrormaske für eine junge Generation zurück und lieferte ein Sequel (oder ein „Requel“, um den eigenen Sprachgebrauch des Films zu verwenden).

Dieses brachte eine neue, junge Besetzung ins Spiel, wobei die ursprünglichen Charaktere beibehalten wurden. Mit einem weltweiten Einspielergebnis von fast 140 Millionen Dollar war der Film ein großer Erfolg, und so wurde schon bald ein Requel-Sequel angekündigt. Jetzt wissen wir, dass die Fortsetzung früher kommt, als man denkt.

Wie über Twitter bestätigt wurde, wird der sechste Scream-Film – oder der zweite Scream (2022)-Film – am 31. März 2023 in die Kinos kommen. Ja, in einem Jahr und 10 Tagen ist es soweit. Matt Bettinelli-Olpin und Tyler Gillett, die Regisseure des Films, werden erneut mit den Autoren James Vanderbilt und Guy Busick für den nötigen Grusel sorgen.

Auch interessant: Film Kritik: Der neue „Scream“ Film ist temporeich, witzig und grausam

Und Anfang dieser Woche hat Courteney Cox scheinbar die Rückkehr von Gail Weathers bestätigt, auch wenn die tatsächliche Besetzung noch nicht feststeht. Jeder, der den letzten Teil gesehen hat, erwartet – SPOILER-WARNUNG – noch mehr von Melissa Barreras Sam und Jenna Ortega als ihre Schwester zu sehen. Aber es gibt noch keine offiziellen Ankündigungen.

Im Interview mit dem britischen Magazin Empire, sprachen Bettinelli-Olpin und Gillett über den Druck, der auf dem Film liegt und dafür sorgt, dass der so wichtige Überraschungsfaktor erhalten bleibt. „Dieser Film muss bereit sein, alles zu riskieren, um all diese Erwartungen zu unterlaufen„, sagt Gillett. „Und wir sind schon so weit im Kaninchenbau der Scream-Filme, dass zu diesem Zeitpunkt noch alles offen ist.“ (Quelle: Empire Magazin)

Es bleibt ihnen etwas mehr als ein Jahr, um das herauszufinden – wir hoffen, dass das Ergebnis, nun ja, ein Brüller wird.

Kommentar hinterlassen

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.