"SHANE": Ab 20. Dezember 2021 digital und ab 13. Januar 2022 als DVD

"SHANE": Ab 20. Dezember 2021 digital und ab 13. Januar 2022 als DVD

Ein Film von Julien Temple | Mit: Shane MacGowan, Johnny Depp, Gerry Adams, Nick Cave | Genre: Dokumentarfilm | Produktion: Großbritannien 2020 | Laufzeit: ca. 124 Minuten


Der Dokumentarfilm von Julien Temple über den irischen Punk-Poeten Shane MacGowan erscheint ab 20. Dezember 2021 digital und ab 13. Januar 2022 als DVD !

Das kraftstrotzende Porträt des legendären Frontmanns der Kultband The Pogues, Shane MacGowan erscheint am 20. Dezember 2021 digital als EST und ab 13. Januar 2022 als DVD (FSK ab 12 Jahren, 124 Minuten)Im Bonusmaterial ist ein Interview mit dem Regisseur Julien Temple und dem Produzenten Johnny Depp enthalten.

Beim Internationalen Filmfestival San Sebastian 2020 mit dem Spezialpreis der Jury ausgezeichnet

Regisseur Julien Temple (JOE STRUMMER – THE FUTURE IS UNWRITTEN, THE GREAT ROCK’N’ROLL SWINDLE) inszeniert Shane MacGowans Biographie als das epische Abenteuer eines großen Poeten, der sich durch eine unerreichte anarchische Umtriebigkeit auszeichnete.

UNSERE FILM KRITIK ZU „SHANE“

In virtuos geschnittenen Bildern transportiert SHANE „die wunderschöne, poetische, unbeirrbare und unversöhnliche Energie des Punk“ (Jury-Begründung San Sebastian). Julien Temple verortet die künstlerische und politische Aktivität seines Rock-Rebellen in einem umfassenden kulturellen Zusammenhang, der die gesamte zweite Hälfte des 20. Jahrhunderts umfasst.

Shane MacGowan. Rebell, Punk, Poet. Frontmann der legendären Band The Pogues. Begnadeter Songwriter und exorbitanter Selbstzerstörer. Der durchgeknallte Unruhestifter mit irischen Wurzeln, der nach London zog, um in den Underground-Clubs und Pubs die dort gerade entstehende Punkbewegung mit irischem Folk aufzumischen.

Aus der Nische des Punk heraus schaffte es Shane, seinen Landsleuten in der aufgeheizten Stimmung des Nordirland-Konflikts eine weithin hörbare Stimme zu geben, mit einer Wucht und Hemmungslosigkeit, die sie bis dahin nie hatten. Und wie nebenbei schuf er mit „Fairytale Of New York“ im Stil einer irischen Folk-Ballade eines der meistgehörten Weihnachtslieder der Briten im 21. Jahrhundert.

© Neue Visionen

Ein halluzinierender Tauchgang

Nun hat der gefeierte Dokumentarfilmer und Wegbegleiter des Punk, Julien Temple, Shane ein Denkmal gesetzt: ein Feuerwerk aus intimen Aufnahmen der britischen Punk-Kultur aus Temples eigenen Archiven und bisher unveröffentlichtem Material.

Temple beschwört in seinem Film Aufstieg und Niedergang eines rotzigen Genies, das sich selbst mit seinen Exzessen aus der eigenen Band katapultierte und bis in den Rollstuhl brachte, um schließlich seinen 60sten Geburtstag mit neuen Zähnen, altem Humor und Größen wie Nick Cave und Johnny Depp als rauschendes Fest auf der Bühne zu feiern. Nach den furiosen Rockumentarys THE GREAT ROCK ‘N‘ ROLL SWINDLE über die Sex Pistols und JOE STRUMMER – THE FUTURE IS UNWRITTEN ist Temple mit SHANE erneut ein mitreißender Film über die Punkbewegung und ihre Galionsfiguren gelungen.

Ein halluzinierender Tauchgang in die brodelnde Welt des Folk-Punk, der anarchischen Zerstörungswut und der blanken Poesie hinter rausgekotzten Worten.

Shane MacGowan am Mikrofon auf der Bühne
Shane MacGowan auf der Bühne © Neue Visionen

Kommentar hinterlassen

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.