SNAKE EYES: G.I. JOE ORIGINS Neuer Trailer und Featurette

SNAKE EYES: G.I. JOE ORIGINS Neuer Trailer und Featurette

REGIE Robert Schwentke | DREHBUCH Evan Spiliotopoulos, Anna Waterhouse und Joe Shrapnel

DARSTELLER Henry Golding, Andrew Koji, Úrsula Corberó, Samara Weaving, Haruka Abe, Takehiro Hira, Peter Mensah, Samuel Finzi, Iko Uwais u.a. | Kinostart: 19. August 2021


Mit SNAKE EYES: G.I. JOE ORIGINS kommt in diesem Sommer die heiß erwartete Origin Story eines der beliebtesten Charaktere aus dem G.I. JOE-Universum in die Kinos.

Basierend auf der spannenden Neuinterpretation von Comic-Autor Larry Hama und vor dem Hintergrund faszinierender Schauplätze in Japan schuf der deutsche Regisseur und Action-Profi Robert Schwentke einen spektakulären Action-Blockbuster mit einem außergewöhnlichen internationalen Cast. 


ROBERT SCHWENTKE, Regisseur

Bereits 2010 begeisterte der in Stuttgart geborene Regisseur mit einer Action-Comic-Verfilmung: In „R.E.D. – Älter. Härter. Besser.“ schickte er alternde Auftragskiller auf eine letzte Mission.

Sein Gespür für die Inszenierung atemberaubender Stunts und Kampfchoreografien bewies er schließlich auch mit den Sci-Fi-Blockbustern „Die Bestimmung – Divergent“ und „Die Bestimmung – Insurgent“. Zuletzt führte Schwentke Regie und schrieb das Drehbuch für das Historiendrama „Der Hauptmann“, das 2017 auf dem Filmfestival Toronto seine Weltpremiere feierte.

Mit Schauspieler Samuel Finzi verstand er sich dabei so gut, dass sie die erfolgreiche Zusammenarbeit nun gleich bei SNAKE EYES: G.I. JOE ORIGINS fortsetzten und weitere gemeinsame Projekte planen.


SAMUEL FINZI ist AUGUSTINE

Seine Wurzeln hat der mehrfach ausgezeichnete bulgarisch-deutsche Schauspieler im Theater, wo er u.a. mit Regisseuren wie Frank Castorf und Robert Wilson arbeitete.

Einem breiten deutschen Publikum wurde er schließlich mit Rollen in Krimiserien wie „Flemming“ oder „Tatort Kiel“ bekannt sowie mit Kino-Hits wie der „Kokowääh“-Reihe, „Honig im Kopf“ oder auch „Klassentreffen 1.0“.

Mit SNAKE EYES: G.I. JOE ORIGINS ist er nun erstmals in einer Hollywood-Produktion zu sehen und gibt als Augustine einen Kriminellen, der vor nichts zurückschreckt.


HENRY GOLDING ist SNAKE EYES

Als er acht Jahre alt war, emigrierte seine Familie von Malaysia nach England, wo er später u.a. erfolgreich als Model arbeitete. Seinen Durchbruch als Schauspieler schaffte der Shootingstar mit romantischen Komödien: etwa mit „Nur ein kleiner Gefallen“, wo er an der Seite von Blake Lively und Anna Kendrick spielt, der Hitkomödie „Crazy Rich“ sowie „Last Christmas“ mit Emilia Clarke.

In Guy Ritchies „The Gentlemen“ zeigte er sich als Gangster erstmals von seiner härteren Seite und beweist nun in SNAKE EYES: G.I. JOE ORIGINS, welch cooler Action-Star in ihm steckt. Bei der Ninja-Ausbildung des Arashikage-Clans werden mehr als nur die Schwerter gewetzt.


Andrew Koji ist STORM SHADOW

Der britisch-japanische Schauspieler Andrew Koji begann schon jung mit dem MMA-Training und wurde schließlich mit der Hauptrolle in der HBO-Serie „Warriors“ bekannt.

In der fünften Staffel von „Peaky Blinders“ spielte er den Gangster Brilliant Chang. Dank seiner Kampfsport-Expertise brilliert Koji nun auch in SNAKE EYES: G.I. JOE ORIGINS.

Als Arashikage-Thronfolger Storm Shadow ermöglicht er Snake Eyes den Zugang zum Clan – gegen den Willen seiner Familie.


Úrsula Corberó ist BARONESS

Úrsula Corberó ist BARONESS

Weltweit bekannt wurde Corberó als Gangsterin Tokio in der erfolgreichsten nicht englischsprachigen Netflix-Serie „Haus des Geldes“, in der sie einen brutalen Krieg gegen die spanische Polizei und das Finanzsystem führt.

Auch in SNAKE EYES: G.I. JOE ORIGINS wandelt Corberó auf dunklen Pfaden. Sie verkörpert Baroness, eine der Anführerinnen der Terrororganisation Cobra – und gibt damit ihr Hollywood-Debüt.


Samara Weaving ist SCARLETT

Die Australierin weiß mit Waffen umzugehen. In der schrägen Actionkomödie „Guns Akimbo“ spielt sie die unbesiegbare Gegnerin des Protagonisten Miles (Daniel Radcliffe).

Von der Jägerin zur Gejagten wird Weaving in der Horrorkomödie „Ready or Not – Auf die Plätze, fertig, tot“, wo sie der mordlustigen Familie ihres Ehemanns entkommen muss.

Als Vermittlerin zwischen den G.I. Joes und den Arashikage spielt sie in SNAKE EYES: G.I. JOE ORIGINS die Rolle der Scarlett.


IKO UWAIS ist der HARD MASTER

Bereits im Alter von zehn Jahren lernte Uwais in seiner Heimat Jakarta die traditionelle Kampfkunst Silat.

Beim Dreh einer Dokumentation über diese vielseitige Nahkampfkunst wurde er von Regisseur Gareth Evans entdeckt und von ihm für die Spielfilme „Merantau“ sowie „The Raid 1+2“ gecastet.

Für SNAKE EYES: G.I. JOE ORIGINS musste der indonesische Martial-Arts-Star zunächst noch die japanische Kampfkunst lernen. Er spielt den Mentor der angehenden Arashikage-Ninjas.


WEBSEITE ZUM FILM ——-> HIER KLICKEN


Kommentar hinterlassen

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.