Spider Man 3: No Way Home

Spider Man 3: No Way Home

Tom Holland liebt es, uns alle auf Trab zu halten, nicht wahr?

Der Spider-Man-Darsteller des MCU ist vielleicht dafür bekannt, Geheimnisse zu verraten, aber als es an der Zeit war, den Titel von Spider-Man 3 (nein, nicht den von Sam Raimi, sondern den des Nachfolgers von Spider-Man: Far From Home) zu verkünden, trollte er uns alle.

Der Schauspieler teilte letzte Nacht eine Titel-Bearbeitung auf seinem Instagram Profil, die darauf hinweist, dass das Threequel Spider-Man: Phone Home heißen wird. Nur, dass zur gleichen Zeit Co-Star Jacob Batalon den Titel Spider-Man: Home-Wrecker teilte. Und eine Stunde später postete Zendaya, ähm, Spider-Man: Home Slice. Offensichtlich war nichts davon echt.

Aber jetzt haben wir den offiziellen Titel: Der dritte MCU-Spidey-Film heißt Spider-Man: No Way Home und er kommt dieses Weihnachten auf die große Leinwand. Die Titelenthüllung kam mit einem lustigen kleinen Social Media Video, in dem Holland, Batalon und Zendaya das Büro von Regisseur Jon Watts verlassen und sich darüber beschweren, dass sie alle falsche Titel für den Film bekommen haben.

Seht es euch hier an:

Und es endet mit einem gagreichen Whiteboard, auf dem alle möglichen Titel gebrainstormt werden, von „Home Alone“(„Copyright-Probleme!!“) bis zum viel beschworenen „Home Sweet Home“(„ekelhaft“). Was sagt uns also „No Way Home“ als Titel? Nun, da gibt es viel zu raten.

Zum einen gibt es jede Menge Gerüchte, dass dieser Beitrag voll ins Spider-Verse geht, mit Berichten, dass Jamie Foxxs Electro (aus The Amazing Spider-Man 2) und Alfred Molinas Doc Ock (aus Spider-Man 2) unter den Protagonisten bzw. Antagonisten dabei sind.

Und dann gibt es da noch die – vorerst unbestätigten, nirgends offiziell gemeldeten, von Tom Holland dementierten – Gerüchte, dass Tobey Maguire und Andrew Garfield im Film mitspielen werden



Kommentar hinterlassen

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.