"Spider-Man: No Way Home" ist nicht der letzte MCU-Spider-Man-Film

"Spider-Man: No Way Home" ist nicht der letzte MCU-Spider-Man-Film

Es gab zwar Gerüchte – zum Teil von Tom Holland selbst -, dass Spider-Man: No Way Home das Ende seines aktuellen Vertrags bedeutet und er sich im Alter von 30 Jahren nicht mehr im Spinnenkostüm sehen möchte. Allerdings gibt es laut Produzentin Amy Pascal bereits Pläne für weitere Filme.

„Das ist nicht der letzte Film, den wir mit Marvel machen werden – [das ist nicht] der letzte Spider-Man-Film. Wir sind dabei, den nächsten Sider-Man-Film mit Tom Holland und Marvel zu entwickeln. Für uns sind das drei Filme, und jetzt gehen wir zu den nächsten drei Filmen über. Dies ist nicht der letzte unserer MCU-Filme.“

Amy Pascal gegenüber Fandango

Bevor die nächste Filmtrilogie für Hollands Spider-Man beginnt, muss er sich zunächst mit einer Multiversum-Geschichte auseinandersetzen, in welcher er auf eine Art und Weise gefordert und auf die Probe gestellt wird, wie er es in den beiden vorherigen Filmen noch nicht erlebt hat.

Zum Spider Man : No Way Home Trailer

Pascal verrät außerdem, wie hoch der Anspruch des Films ist, wie schwierig es ist, die umfangreiche Geschichte und die Charaktere geheim zu halten, und wie der Film zu Sonys anderen Marvel-Filmen wie Venom und dem kommenden Morbius (ab 28. Januar in den Kinos) passt.

Die Produzentin von Spider-Man: Into the Spider-Verse gibt außerdem einen Ausblick auf das nächste Kapitel der Oscar-prämierten Zeichentrickserie und erzählt, was nötig ist, damit Miles Morales in einem kommenden Spider-Man-Film an der Seite von Tom Holland zu sehen ist.

HIER GEHT ES ZUM KOMPLETTEN INTERVIEW MIT FANDANGO

Aber der Reihe nach! Hier gibt es eine neue Nachricht des Haupttrios von Spider-Man: No Way Home: Tom Holland, Zendaya und Jacob Batalon zum Start des Ticket Vorverkaufs.

Spider-Man No Way Home soll am 16. Dezember in Deutschland starten.


Kommentar hinterlassen

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.