"Spider-Man: No Way Home" Plakat verrät die Rückkehr des Green Goblins

"Spider-Man: No Way Home" Plakat verrät die Rückkehr des Green Goblins

Als im August der Trailer zu „Spider-Man: No Way Home“ erschien, stahl eine Figur die Show: Alfred Molinas zurückkehrender Doc Ock, alias Otto Octavius, der zuletzt in Sam Raimis Spider-Man 2 zu sehen war und nun irgendwie seinen Weg ins MCU gefunden hat.

Doch er war nicht der einzige Bösewicht, der in diesem Trailer angeteasert wurde – denn es gab auch eine Aufnahme einer vertraut aussehenden Kürbis-Bombe, zusammen mit einem unverwechselbaren Gackern, welches die Fans den ganzen Weg zurück ins Jahr 2002 geschickt haben wird.

Auch interessant: IMMENHOF – TEASER TRAILER

Anscheinend wird Molina von Willem Dafoe unterstützt, der als Grüner Kobold aus Raimis erstem Spidey-Film zurückkehrt – und auf dem ersten Filmplakat ist er zu erkennen. Schaut es euch oben genau an.

Green Goblin kehrt zurück

Wenn man an den Tentakeln von Doc Ock, den Blitzen (Hallo, Electro!), den Sandwirbeln (Hallo, Sandman!) und Spider-Man selbst (Hallo, Peter!) vorbeisieht, sieht man den Goblin in seinem Gleiter fliegen – und er sieht ziemlich genau so aus, wie wir ihn aus dem Original-Spider-Man kennen.

Entgegen anderslautender Internetgerüchte ist der Helm wieder da – jetzt fehlt nur noch die Bestätigung, dass Dafoe auch dabei sein wird. Ohne ihn wäre es wirklich nicht dasselbe.

Jetzt, wo das lang erwartete Poster endlich da ist, sollten wir vielleicht auch bald einen neuen Trailer zu sehen bekommen? Einer, der uns ein wenig mehr Green Goblin zeigt . Schärft eure Spidey-Sinne, Freunde.

© Sony Pictures Germany

Kommentar hinterlassen

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.