Spider-Man: No Way Home | Teaser-Trailer | Es gibt Ärger im Multiversum für Peter Parker und Doctor Strange

Spider-Man: No Way Home | Teaser-Trailer | Es gibt Ärger im Multiversum für Peter Parker und Doctor Strange

Zum ersten Mal in der Filmgeschichte von Spider-Man ist unser freundlicher Held aus der Nachbarschaft unmaskiert und es ist ihm nicht mehr möglich, sein normales Leben von seinen Einsätzen als Superheld zu trennen.

Als er Doctor Strange um Hilfe bittet, wird die Lage nur noch gefährlicher und er muss erkennen, was es wirklich bedeutet, Spider-Man zu sein. An der Seite von Tom Holland als Peter Parker, Zendaya als MJ und Jacob Batalon als Ned Leeds sind außerdem Benedict Cumberbatch als Doctor Strange, Jon Favreau als Happy Hogan und Marisa Tomei als Tante May zu sehen.

Lange, lange haben wir auf etwas Handfestes von Spider-Man: No Way Home gewartet, dem dritten Solofilm mit Tom Holland als Peter Parker unter der Regie von Jon Watts. Aber das Warten hat endlich ein Ende und der Teaser-Trailer für den Film ist da. Seht ihn euch an…

Spider-Man ohne Maske und viel Ärger im Multiversum

In No Way Home muss sich Peter mit den Folgen von Far From Home auseinandersetzen, in dem seine geheime Identität von J. Jonah Jameson (J.K. Simons) verraten und ihm der Tod von Mysterio (Jake Gyllenhaal) angehängt wurde.

Geplagt von den Auswirkungen auf sein Leben – insbesondere auf Freundin MJ (Zendaya) und seine Familie – sucht Peter Dr. Stephen Strange (Benedict Cumberbatch) auf, um ihn um Hilfe zu bitten. Trotz einer Warnung von Wong (Benedict Wong) willigt Strange ein, einen mächtigen Zauber zu sprechen, der jegliches Wissen über Peters Alter Ego aus der Weltbevölkerung auslöscht.

Allerdings führt Peters Nervosität angesichts dieses Konzepts dazu, dass der Zauber fehlschlägt und das Multiversum zusammenbricht, was zu einigen kuriosen visuellen Effekten im Doctor-Strange-Stil führt. Oh, und ein paar bekannte Gesichter (na ja, ein Gesicht, ein paar Tentakel ) aus den Sam Raimi Spider-Filmen und möglicherweise noch mehr…

Das ist sicherlich stimmungsvoller und düsterer als die etwas wilderen Versionen der letzten beiden Spidey-Filme ( Doctor Strange hat hier mehr Spaß), aber mit etwas Glück wird No Way Home denselben Geist vermitteln. Der Trailer wurde von Sony während seiner Präsentation auf der diesjährigen CinemaCon in Las Vegas vorgestellt, wahrscheinlich in der Hoffnung, den Nachrichtenzyklus zu gewährleisten.

Aber wie so vieles im Leben von Peter Parker lief auch das nicht ganz nach Plan, da der Trailer am Tag zuvor in einer körnigen, unfertigen Form durchsickerte (wir können uns nur vorstellen, wie Kevin Feige Killerdrohnen zu den Verursachern schickte) und Tom Holland erleichtert aufatmete, dass es ausnahmsweise nicht er war.

Regie führt erneut Jon Watts, der bereits die Blockbuster-Vorgänger „Spider-Man: Homecoming“ und „Spider-Man: Far From Home“ inszenierte. Das Drehbuch stammt wieder von Chris McKenna und Erik Sommers. SPIDER-MAN: NO WAY HOME basiert auf den Comics von Stan Lee und Steve Ditko und wurde produziert von Kevin Feige und Amy Pascal. Als Executive Producers zeichnen Louis D’Esposito, Victoria Alonso, JoAnn Perritano, Rachel O’Connor, Avi Arad und Matt Tolmach verantwortlich.

Das dritte Spiderman Abenteuer hat seinen Tietel . Heisst Offziell No Way Home
©Sony Pictures / Marvel Studios
Kommentar hinterlassen

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.