Steven Spielberg dreht neuen Film mit Steve McQueens Kultfigur Frank Bullitt im Mittelpunkt

Steven Spielberg dreht neuen Film mit Steve McQueens Kultfigur Frank Bullitt im Mittelpunkt

Kann überhaupt jemand auf der Leinwand so cool sein wie Steve McQueen? Und wenn man den Thriller Bullitt aus dem Jahr 1968 in die Gleichung einbezieht, stellt sich diese Frage noch viel mehr. Aber Steven Spielberg ist bereit, mit einem neuen Film über Frank Bullitt diese Frage zu klären.

Dabei handelt es sich allerdings nicht um ein Remake von Bullitt, sondern Spielberg hat den Co-Autor von The Post, Josh Singer, mit der Ausarbeitung eines Drehbuchs beauftragt, in dem der knallharte Polizist aus San Francisco im Mittelpunkt einer neuen Geschichte steht.

Im Original-Film war Bullitt mit dem Schutz eines Mafia-Zeugen im Auftrag eines ehrgeizigen Politikers betraut. Als der Zeuge jedoch von Auftragskillern ermordet wird, begibt sich Bullitt auf die Jagd nach den Kriminellen und dem Auftraggeber des Mordes.

Auch interessant: Ariana DeBose gewinnt SAG Awards für West Side Story

Abgesehen vom Coolness-Faktor von McQueen bietet der Film auch eine der kultigsten Verfolgungsjagden aller Zeiten, die sich durch (und über) die hügeligen Straßen von San Francisco zieht.

Wie Deadline berichtet, war Spielberg schon seit einiger Zeit an diesem Film interessiert und spielte mit dem Gedanken, ihn als Nachfolger von West Side Story zu drehen, aber die Verhandlungen über die Rechte machten den Zeitplan unmöglich, so dass er stattdessen The Fabelmans drehte, einen Film, der von seiner eigenen Kindheit inspiriert ist.

Angesichts des Bullitt-Projekts, das sich bei Warner Bros. in der Entwicklung befindet, kann man davon ausgehen, dass es auf seiner To-Do-Liste steht, selbst wenn Spielberg es nicht als nächstes macht.

Quelle: Deadline

Kommentar hinterlassen

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.