Knallbunter Teaser zum kommenden Barbie-Film mit Margot Robbie

Knallbunter Teaser zum kommenden Barbie-Film mit Margot Robbie

Seit doch mal ehrlich: ihr habt nicht gedacht, dass der erste Teaser für den Barbie-Film eine ausgedehnte Stanley-Kubrick-Hommage sein würde, oder?

Trailer: Adam Driver bekommt es in 65 mit prähistorischen Kreaturen zu tun

Wir auch nicht – aber seit Monaten haben wir gehört, dass man bei Greta Gerwigs filmischer Umsetzung der kultigen Puppe nur das Unerwartete erwarten kann.

©️ Warner Bros. Entertainment

Freut euch also nicht nur auf den ersten richtigen Blick auf Margot Robbie als ultimatives Spielzeug oder auf eine unfassbar lächerlich amutende Menge an flotten Pinkfarben, sondern auch auf die schrägste Variante von 2001: Odyssee im Weltraum seit der Hot-Dog-Hände-Sequenz von Everything Everywhere All At Once.

Mit Everything Everywhere All at Once wurde ein Kult-Film herangezüchtet

Als Absichtserklärung ist dieser Trailer wirklich etwas Besonderes. Barbie wirkt wie der schamloseste rosa Film aller Zeiten, eine absurde hyperreale Komödie, ein Loblied auf den kulturellen Einfluss der Barbie-Puppe und eine Hommage an die Filmgeschichte.

Wie erwartet scheint Robbie die perfekte Besetzung für die klassische blonde Puppe zu sein, Ryan Gosling ist als peroxidfarbener Ken zu sehen, und es sieht do aus, als ob es einige große Tanzsequenzen (möglicherweise auch Songs – ist dies auch ein Musical?) geben wird.

„West Side Story“ zeigt sich im alten Gewand mit frischen Farben

Außerdem können wir einen Blick auf Simu Liu, den zukünftigen Doctor Who-Star Ncuti Gatwa und Issa Rae werfen, die alle Gerüchten zufolge andere Inkarnationen von Ken und Barbie sein sollen. Kurz gesagt, es ist wirklich für jeden etwas dabei. Gerwig hat das Drehbuch zusammen mit Noah Baumbach geschrieben, und Robbie ist auch als Produzentin tätig.

Zu den weiteren Darstellern gehören America Ferrera, Kate McKinnon, Michael Cera, Emma Mackey und viele mehr. Bekanntlich soll der Film am selben Tag wie Christopher Nolans Oppenheimer in die Kinos kommen, nämlich am 21. Juli 2023.

In The Heights | Eine dringend benötigte Brise guter Laune | Film Kritik

Schon in diesen wenigen Aufnahmen sieht Gerwigs Vision vom Leben in Plastik fantastisch aus – wir nehmen ein Ticket für beide, bitte.

Kommentar hinterlassen

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.