The Last Starfighters | Konzept vorgestellt

The Last Starfighters | Konzept vorgestellt

Diejenigen, die mit den Filmen der 1980er Jahre aufgewachsen sind (und diejenigen, die sie jetzt entdecken), kennen wahrscheinlich den Spaß an The Last Starfighter. Drehbuchautor Gary Whitta (der an Filmen wie The Book Of Eli und Rogue One gearbeitet hat), entwickelt seit ein paar Jahren zusammen mit Originalautor Jonathan Betuel eine Fortsetzung des Sci-Fi-Abenteuers. Whitta zeigte auf Twitter eine Rolle mit Konzeptmaterial für das, was derzeit als The Last Starfighters bekannt ist.

Im Originalfilm von 1984 spielt Lance Guest die Rolle des Alex Rogan, der mit seiner Mutter in einem Wohnwagen lebt und verspottet wird, weil er Geld und Zeit in ein Arcade-Spiel namens “The Last Starfighter” gesteckt hat. Doch als er das Spiel beendet, erfährt er, dass er heimlich rekrutiert wurde, um die Galaxie vor einer Invasion zu schützen, indem er seine im Spiel erworbenen Fähigkeiten als Pilot einsetzt. Obwohl er das Angebot ablehnt, wird er bald auf der Erde von feindlichen Agenten gejagt und als er sich schließlich seiner Piloten-Bestimmung stellt, erfährt er, dass er eine der letzten verbliebenen Hoffnungen ist.

Whitta und Betuel haben, so wie es aussieht, eine Fortsetzung ausgearbeitet, in der der erwachsene Alex nach einem Attentat auf der Erde wieder in den Konflikt hineingezogen wird. Das ist sicherlich ein interessanter Weg für die Geschichte und sieht vielversprechend aus. Mit der Gestaltung von Matt Allsopp und der Musik von Chris Tilton, die auf Craig Safans ursprünglichen Themen aufbaut. Rechteprobleme haben bisher die Entwicklung aufgehalten, aber Whitta scheint hoffnungsvoll, dass dies noch passieren kann.

Quelle: Empire

Kommentar hinterlassen

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.