"The Wire" Star Michael Kenneth Williams mit 54 Jahren gestorben

"The Wire" Star Michael Kenneth Williams mit 54 Jahren gestorben

Ein Schauspieler mit einer abwechslungsreichen Karriere und einer bemerkenswerten Präsenz, sowohl im Drama als auch in der Komödie ist gestorben. Michael Kenneth Williams wurde 54 Jahre alt.

Williams wurde 1966 in Brooklyn geboren und wuchs in den Vanderveer Projects in East Flatbush auf. Zu seinen ersten Auftritten in der Unterhaltungsbranche gehörte die Arbeit als Tänzer für Künstler wie Missy Elliot, Ginuwine, Crystal Waters, George Michael und Madonna.  Seine wahre Leidenschaft galt jedoch der Schauspielerei.

Er wirkte in mehreren Produktionen des La MaMA Experimental Theatre, der renommierten National Black Theatre Company und des Theater for a New Generation unter der Regie von Mel Williams mit. Obwohl er als einer der angesehensten Schauspieler seiner Generation gilt, ist Williams vielleicht am besten für seine denkwürdige Rolle als Omar Little in “The Wire” ( Serien-Empfehlung) bekannt. Williams glänzte in der Rolle des rätselhaften Kriminellen mit einem strengen Kodex.

Weitere Fernsehauftritte hatte er in The Sopranos, Alias, Community, Boardwalk Empire, The Night Of, Hap And Leonard, Lovecraft Country und Ava DuVernays When They See Us. Im Kino spielte er in Filmen wie Gone Baby Gone, The Road, Brooklyn’s Finest, Snitch, 12 Years A Slave, Inherent Vice, Triple 9, Ghostbusters (2016) und Motherless Brooklyn. Williams beherrschte die Leinwand, wann immer er auf ihr zu sehen war, und er sprach immer offen und direkt über vergangene Traumata und Suchtprobleme. 

Er war auch als Aktivist bekannt, der sich stark für seine Gemeinschaft engagiertere. Unter anderem für Häftlinge, die in die Gesellschaft zurückkehren, und arbeitete an einem Dokumentarfilm zu diesem Thema.- Ruhe in Frieden !


Kommentar hinterlassen

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.