Violent Night 2 in Vorbereitung

Violent Night 2 in Vorbereitung

In „Violent Night“ wurde ein nicht ganz so fröhlicher Weihnachtsmann (David Harbour als Santa Claus) mit einer Stirb Langsam/Kevin, Allein Zu Haus – Situation kombiniert, in der eine wohlhabende Familie als Geisel genommen wurde. Fäuste, Kugeln und Weihnachtsschmuck flogen, und das Ergebnis war das reinste Weihnachtschaos.

Violent Night ist größtenteils Unterhaltsam und stellenweise Langweilig

Der Film war erfolgreich genug, um eine Fortsetzung zu rechtfertigen, und Regisseur Tommy Wirkola erzählte gegenüber The Wrap, dass die Pläne bereits in Arbeit sind. Er sagte, man sei damit beschäftigt, Verhandlungen zu führen und die Idee durchzusprechen, warnte aber, der Film werde nicht sofort realisiert, und das aus gutem Grund.

David Harbour als Weihnachtsmann
David Harbour in Violent Night © Universal Pictures International

„Wir haben Zeit, um das Drehbuch zu schreiben und uns die Geschichte auszudenken“, sagte er. „Und wir haben einige Ideen, ich, Pat und Josh (Casey und Miller, die auch das Original geschrieben haben) und die Produzenten, wir haben darüber gesprochen, wohin wir es haben und was wir sehen wollen.“ 

Während der erste Film einige der erkennbaren Aspekte des Weihnachtsmanns aufgriff, gibt es andere, die noch ausgelotet werden können. 

Es gibt Dinge, die wir liegen gelassen haben, wie den Nordpol, Mrs. Claus, die Elfen, fügt Wirkola hinzu. Aber was die Geschichte angeht, denke ich, dass wir eine wirklich, wirklich coole Idee haben, die die Welt und den Umfang erweitert, aber immer noch den Ton beibehält, den wir aus dem ersten Film lieben.“

© Universal Pictures International Germany

Quelle: The Wrap

Kommentar hinterlassen

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.