Oscar Nominierungen 2021 | Mank, Soul & Co.

Oscar Nominierungen 2021 | Mank, Soul & Co.

Noch vor ein paar Jahren schien es, als würde die Academy mit Netflix kämpfen – dem Streamingdienst, der entschlossen ist, sich seinen Weg in die uralte Institution der Oscars zu bahnen. Jetzt hat Netflix mit David Finchers Mank den meistnominierten Film bei den Oscars 2021: mit zehn Nominierungen für die kommende Zeremonie führt er das Feld mit großem Abstand an.

Finchers liebevolle (aber mit Widerhaken versehene) Neuinterpretation von Hollywoods Goldenem Zeitalter – und der Geschichte hinter Citizen Kane – ist perfekt für die Vorliebe der Academy für „Filme über Filme“ geeignet und beeindruckte in einer Reihe von Hauptkategorien und in den eher technischen Bereichen.

Neben dem besten Film und der besten Regie hat Mank Nominierungen in den Kategorien Hauptdarsteller (Gary Oldman), Nebendarstellerin (Amanda Seyfried), Ton, Kamera, Produktionsdesign, Kostümdesign, Filmmusik sowie Make-up und Frisur.

Netflix Film Mank mit Gary Oldman
Gary Oldman in „Mank“ ©Netflix

Während Mank die Nominierungen anführt, ist das Bemerkenswerteste an der diesjährigen Liste der Nominierten, dass sie darauf hindeutet, dass die Academy endlich anfängt, sich von Nominierungen zu lösen, die überwiegend weiß und männlich sind. Ein Problem, das auch in den letzten Jahren noch bestand.

Die Anwesenheit von Chloé Zhao (Nomadland) und Emerald Fennell (Promising Young Woman) in der Kategorie „Beste Regie“ markiert das erste Mal, dass zwei Frauen im selben Jahr in dieser Kategorie nominiert wurden (wirklich), während die Anwesenheit von Lee Isaac Chung (Minari) das erste Mal ist, dass zwei asiatische Regisseure im selben Jahr in der Kategorie „Beste Regie“ nominiert wurden (erneut, Tatsache).

Tatsächlich sind Nomadland und Minari beide unter den Filmen, die jeweils sechs Nominierungen erhalten haben und beide sind in einigen der wichtigsten Kategorien vertreten. Zhaos Film ist in den Kategorien Bester Film, Regie dabei und ihre Hauptdarstellerin Frances McDormand wurde ebenfalls nominiert, während Chungs Film auch in der Kategorie Bester Film nominiert ist und eine Nominierung für Hauptdarsteller für Steven Yeun erhielt.

Judas And The Black Messiah
„Judas And The Black Messiah“ – Neuer Film von Ryan Coogler.

Der Black-Panther-Thriller Judas And The Black Messiah erhielt ebenfalls sechs Nominierungen, darunter für den Besten Film und das beste Original-Drehbuch, obwohl seine beiden Hauptdarsteller – Daniel Kaluuya und LaKeith Stanfield – seltsamerweise beide mit Nominierungen für Nebendarsteller erhielten.

Dann gab es sechs Nominierungen für den Film Sound Of Metal mit Riz Ahmed in der Hauptrolle, der neben den Nominierungen für den besten Film und das beste Originaldrehbuch auch eine Hauptdarsteller-Nominierung für Ahmed selbst und eine Nennung als Nebendarsteller für Paul Raci erhielt. Netflix erhielt sechs Nominierungen für The Trial Of The Chicago 7, darunter Auszeichnungen in den Kategorien Bester Film, Originaldrehbuch für Aaron Sorkin, Schnitt, Kamera und eine Nominierung als Nebendarsteller für Sacha Baron Cohen.

Jeweils fünf Nominierungen gab es für Promising Young Woman – unter anderem für das Originaldrehbuch, die beste Regie für Emerald Fennell, die Hauptdarstellerin Carey Mulligan und den besten Film. Und The Father wurdevunter anderem mit Schauspielnominierungen für Olivia Colman und Anthony Hopkins, sowie für das adaptierte Drehbuch und den besten Film bedacht. Wie schon bei den BAFTA-Nominierungen der letzten Woche ist Chadwick Boseman unter den Nominierten für die Hauptrolle zu finden, für seine umwerfende letzte Performance in Ma Rainey’s Black Bottom, während sein Co-Star Viola Davis auch als Hauptdarstellerin nominiert wurde.

Es gibt, wie immer, einige Ablehnungen – vor allem für Delroy Lindos erstaunliche Leistung in Da 5 Bloods. Spike Lees genreübergreifender Vietnam-Kriegsfilm erhielt nur eine Nominierung für die Originalmusik. One Night In Miami erhielt nicht viel mehr als das adaptierte Drehbuch und eine Nominierung als Nebendarsteller für Leslie Odom Jr. und Ludwig Göransson wurde für seinen packenden Tenet-Score übergangen. Tatsächlich tauchte Christopher Nolans neuester Film nur in den Kategorien Visuelle Effekte und Produktionsdesign auf. Und wenn es einen Bereich gibt, in dem Mank leer ausging, dann waren es die Drehbuch-Kategorien. Keine Nominierung für das Skript aus der Feder von David Finchers Vater Jack.

Da 5 Bloods von Spike Lee zeigt ehemalige Vietnam Veteranen die zurück kehren nach Vietnam um verstecktes Gold zu holen.
„Da 5 Bloods“ – Wurde bei der diesjährigen Nominierung verschmäht ©Netflix

Es gibt auch einige lustige Sachen. Die diesjährigen Bestes Sounddesign-Nominierungen beweisen, dass Tom Hanks das Wertvollste ist, was wir im Moment „hören“ müssen. Sowohl Greyhound als auch News Of The World kämpfen in dieser Kategorie um den Sieg. Außerdem ist es schön zu sehen, dass der Shaun das Schaf Film: Farmageddon in der Kategorie Bester animierter Film zu sehen ist. Mehr Liebe gab es für Maria Bakalova in Borat Subsequent Moviefilm, der auch für sein Adaptiertes Drehbuch nominiert wurde.

Oh, und in allen zukünftigen Gesprächen: Netflix‘ Eurovision Song Contest: The Story Of Fire Saga muss von nun an als „der „Oscar-nominierte Eurovision Song Song Contest: The Story Of Fire Saga“ genannt werden. Ja, in der Kategorie Original Song gab es eine Nominierung für das cheesige Euro Song-Filmfest, wenn auch leider nicht für „Ja Ja Ding Dong“.

Wenn es um die Anerkennung von Filmemacherinnen und nicht-weißen Gesichtern in der Filmindustrie geht, gibt es keine Grenze für die Änderungen, die nötig sind, um die eklatanten Probleme anzugehen, die bei den Oscars seit Jahrzehnten bestehen. Aber die diesjährige Liste der Nominierten fühlt sich an wie eine bessere Reflexion der vielfältigen Geschichten, Darsteller und Kreativen, die die heutige Filmlandschaft ausmachen, und hoffentlich der Beginn eines vielfältigeren Präzedenzfalls.

Mit unglaublichen zeitgenössischen Darstellern wie Chadwick Boseman, Steven Yeun und Riz Ahmed (der erste muslimische Darsteller, der als Hauptdarsteller nominiert wurde), die neben altbekannten Favoriten wie Gary Oldman und Anthony Hopkins als Hauptdarsteller auftauchen, hat man das Gefühl, dass die alte Garde und die Neuen alle zusammenkommen. Ein Zeichen dafür, dass eine traditionelle Institution endlich in die Zukunft blickt. Weiter so, Oscar Academy!

Die vollständige Liste der Nominierten:

Bester Film

The Father

Judas and the Black Messiah

Mank

Minari

Nomadland

Promising Young Woman

Sound of Metal

The Trial of the Chicago 7

Beste Regie

Thomas Vinterberg – Another Round

David Fincher – Mank

Lee Isaac Chung – Minari

Chloé Zhao – Nomadland

Emerald Fennell – Promising Young Woman

Beste Schauspielerin

Viola Davis – Ma Rainey’s Black Bottom

Andra Day – The United States v. Billie Holiday

Vanessa Kirby – Pieces of a Woman

Frances McDormand – Nomadland

Carey Mulligan – Promising Young Woman

Bester Schauspieler

Riz Ahmed – Sound of Metal

Chadwick Boseman – Ma Rainey’s Black Bottom

Anthony Hopkins – The Father

Gary Oldman – Mank

Steven Yeun – Minari

Beste Weibliche Nebenrolle

Maria Bakalova – Borat Subsequent Moviefilm

Glenn Close – Hillbilly Elegy

Olivia Colman – The Father

Amanda Seyfried – Mank

Youn Yuh-jung – Minari

Beste Männliche Nebenrolle

Sacha Baron Cohen – The Trial of the Chicago 7

Daniel Kaluuya – Judas and the Black Messiah

Leslie Odom Jr. – One Night in Miami

Paul Raci – Sound of Metal

Lakeith Stanfield – Judas and the Black Messiah

Bestes Adaptiertes Drehbuch

Borat Subsequent Moviefilm – Peter Baynham, Sacha Baron Cohen, Jena Friedman, Anthony Hines, Lee Kern, Dan Mazer, Nina Pedrad, Erica Rivinoja, Dan Swimer

The Father – Christopher Hampton, Florian Zeller

Nomadland – Chloé Zhao

One Night in Miami – Kemp Powers

The White Tiger – Ramin Bahrani

Bestes Original Drehbuch

Judas and the Black Messiah – Will Berson, Shaka King, Keith Lucas, Kenneth Lucas

Minari – Lee Isaac Chung

Promising Young Woman – Emerald Fennell

Sound of Metal – Abraham Marder, Darius Marder, Derek Cianfrance

The Trial of the Chicago 7 – Aaron Sorkin

Bestes Kostüm Design

Emma

Mank

Ma Rainey’s Black Bottom

Mulan

Pinocchio

Beste Original Score

Da 5 Bloods

Mank

Minari

News of the World

Soul

Bestes Sounddesign

Greyhound

Mank

News of the World

Soul

Sound of Metal

Bester Animierter Film

Onward

Over the Moon

Shaun the Sheep Movie: Farmageddon ( Ufo Alarm )

Soul

Wolfwalkers

Beste Kamera

Judas and the Black Messiah

Mank

News of the World

Nomadland

The Trial of the Chicago 7

Beste Dokumentation

Collective

Crip Camp

The Mole Agent

My Octopus Teacher

Bester Filmschnitt

The Father

Nomadland

Promising Young Woman

Sound of Metal

The Trial of the Chicago 7

Bester Film International

Another Round – Denmark

Better Days – Hong Kong

Collective – Romania

The Man Who Sold His Skin – Tunisia

Quo Vadis, Aida?- Bosnia and Herzegovina

Bestes Makeup und Hairstyling

Emma

Hillbilly Elegy

Ma Rainey’s Black Bottom

Mank, Kimberley Spiteri

Pinocchio

Bester Original Song

Fight for You – Judas and the Black Messiah

Hear My Voice – The Trial of the Chicago 7

Husavik – Eurovision Song Contest: The Story Of Fire Saga

Io Si – Seen – The Life Ahead

Speak Now – One Night in Miami

Bestes Produktions Design

The Father

Ma Rainey’s Black Bottom

Mank

News of the World

Tenet

Bestes Visual Effects

Love and Monsters

The Midnight Sky

Mulan

The One and Only Ivan

Tenet

Bester Live Action Kurz Film

Feeling Through

The Letter Room

The Present

Two Distant Strangers

White Eye

Beste Kurzfilm – Dokumentation

Colette

A Concerto Is a Conversation

Do Not Split

Hunger Ward

A Love Song for Latasha

Bester Animierter Kurz Film

Burrow

Genius Loci

If Anything Happens I Love You

Opera

Yes-People

Kommentar hinterlassen

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.