MADISON | KINOSTART AM 16. September 2021

MADISON | KINOSTART AM 16. September 2021

Ein Kinospielfilm von Kim Strobl nach dem Drehbuch von Kim Strobl & Milan Dor

Mit Felice Ahrens, Florian Lukas, Maxi Warwel, Valentin Schreyer, Emilia Warenski, Yanis Scheurer, Leevi Schlemmer u.a. und einem Cameo-Auftritt von Bahnradsportlerin und Weltmeisterin Pauline Grabosch

TRAILER ZU “MADISON”

© farbfilm Verleih

Nun heißt es: “Auf die Räder, fertig, los!

MADISON (Felice Ahrens) ist ein junges Mädchen, supersportlich, energiegeladen und ehrgeizig. Radrennsport ist ihre Leidenschaft und sie setzt alles daran, ihrem Vater, dem erfolgreichen Radsport-Profi Timo (Florian Lukas), nachzueifern.

Durch einen unglücklichen Zwischenfall muss sie das Trainingscamp verlassen und findet sich ungewollt in den Tiroler Bergen wieder, wo ihre Mutter Katharina (Maxi Warwel) in den Ferien Yoga unterrichtet. So hat sie sich ihren Sommer echt nicht vorgestellt: Völlig andere Gegend, neue Leute und dann auch noch Mountainbikes statt Rennräder! Ihr Alltag kommt völlig ins Schleudern.

MADISON © Dor Film-West Foto Stefanie Leo

Doch mit Hilfe ihrer neuen Freunde Vicky (Emilia Warenski) und Jo (Yanis Scheurer) entdeckt Madison abseits der vorgegebenen (Radsport-) Pfade neue Ziele und stürzt sich ungebremst in ein unvergessliches Sommerabenteuer.

Für Regisseurin Kim Strobl ist es eine Herzensangelegenheit, die Geschichte von Madison zu erzählen:

Schon “von klein auf” wird man gefragt, was man werden möchte, wenn man einmal erwachsen ist. Und wenn man-so wie Madison-extrem zielstrebig, fast schon stur ist, dann verfolgt man oft jahrelang sein Ziel, ohne inne zu halten und sich zu fragen: will ich das überhaupt noch? Oder verschließe ich mich aus Angst vor etwas Neuem?“

Regisseurin Kim Strobl in einem Statement
MADISON ©Dor Film-West Foto Stefanie Leo

Bahnradsportlerin und Weltmeisterin Pauline Grabosch ist dabei

Die Hauptrolle der Madison spielt Nachwuchsdarstellerin Felice Ahrens (LILIANE SUSEWIND). Als Madisons Vater ist Florian Lukas (GOODBYE, LENIN!) zu sehen, Maxi Warwel (FACK JU GÖTHE 2) spielt Madisons Mutter.

Das Ensemble ist wunderbar abgerundet durch Valentin Schreyer (WARTEN AUF DEN MOND) sowie die Nachwuchsdarsteller*innen Emilia Warenski (RISE UP! AND DANCE), Yanis Scheurer und Leevi Schlemmer. Sportlich ergänzt ist der Cast von zwei einflussreichen Radfahrern: den Downhill-Profis und Youtubern Elias Schwärzler und Gabriel Wibmer, die in Nebenrollen zu sehen sind.

Als Stunt-Double für Madison wurde die Mountainbikerin Jennifer Schönenberger eingesetzt. Für einen Cameo-Auftritt ist zudem Bahnradsportlerin und Weltmeisterin Pauline Grabosch dabei.

MADISON ©Dor Film-West Foto Anke Neugebauer

Kommentar hinterlassen

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.