Stranger Things Leitfaden: Das geschah in Staffel 1

Stranger Things Leitfaden: Das geschah in Staffel 1

Stranger Things kehrt am Freitag mit der umfangreichen Staffel 4 zurück. Aber könnt ihr Dustin von einem Demogorgon unterscheiden? Das Starcourt Einkaufszentrum von eurem heimischen Einkaufs Hot-Spot?

Ihr braucht eine Auffrischung all der Wendungen und Charakterentwicklungen in der Serie? Völlig verständlich, wenn man bedenkt, dass es – Achtung – drei Jahre her ist, seit Staffel 3 mit einem explosiven, erzählerischen Knalleffekt abgeschlossen wurde. Doch keine Panik, und lauft nicht gleich ins Upside Down!

Erste Bilder von Stranger Things Staffel 4

Wir sind hier, um euch zu helfen, und haben einen umfassenden Leitfaden zu den ersten drei Staffeln der Serie zusammengestellt – ein Leitfaden, der die gruseligen Spinnweben aus eurem Gedächtnis pustet und euch mit allem versorgt, was ihr vor den neuen Episoden wissen müsst, die diese Woche Freitag (27. Mai) erscheinen.

Reist mit uns zurück in die Vergangenheit, in eine kleine Stadt in Indiana, in der es düstere Geheimnisse gibt, die durch die Dimensionen wandern, und in der eine Gruppe von Kindern eine sehr schwierige Zeit durchlebt, um ihre Kindheit zu überleben…

Das geschah in Stranger Things Staffel 1

Willkommen in Hawkins, Indiana! Wir schreiben das Jahr 1983, die Zeit der Filmklassiker, Steven King-Romane und Fantasy-Rollenspiele. Aber auch Terror und Gefahr lauern, als der junge Will Byers (Noah Schnapp) eines Nachts auf dem Heimweg nach einem Dungeons & Dragons-Spiel mit seinen Freunden von einer seltsamen Kreatur von der Straße verschleppt wird.

Wills beste Freunde Mike (Finn Wolfhard), Lucas (Caleb McLaughlin) und Dustin (Gaten Matarazzo) machen sich auf die Suche nach ihm und stoßen dabei auf ein mysteriöses, kahlköpfiges Mädchen, das nur als Eleven (Millie Bobby Brown) bekannt ist.

Wills Mutter Joyce (Winona Ryder) bittet den Polizeichef der Stadt, Jim Hopper (David Harbour), bei der Suche nach ihrem Sohn um Hilfe. Außerdem bemerkt sie merkwürdige elektrische Störungen in ihrem Haus und baut ein Ouija-Brett mit Weihnachtslichtern auf, um mit ihrem verschwundenen Sohn Kontakt aufzunehmen. Es klappt! Er ist am Leben! Aber wo ist er?

Es stellt sich heraus, dass Hawkins der Ausgangspunkt für alle Arten von Seltsamkeiten ist. Ein örtliches Labor experimentiert mit psychisch begabten Kindern wie Eleven, die versehentlich ein Tor zu einer monströsen Paralleldimension geöffnet hat, die Mike und die Gang bald „Upside Down“ nennen.

© Netflix

Teenager Dramen und coole Frisuren

Es ist ein düsterer Spiegel der Stadt mit Gebäuden und anderen Wahrzeichen, die mit seltsamen Tentakeln und herabfallender Asche übersät sind. Will wurde dorthin verschleppt und ist der Gnade einer Kreatur namens Demogorgon ausgeliefert, einer humanoiden Bestie mit einem Kopf voller Reißzähne, der die Jungs den Namen des Bösewichts aus ihren D&D-Spielen geben.

In die Bemühungen, Will zu finden, werden auch sein Bruder Jonathan (Charlie Heaton), Mikes Schwester Nancy (Natalia Dyer) und ihr Freund Steve (Joe Keery) hineingezogen, der über eine hervorragende Frisur verfügt. Wenn dieses Trio nicht gerade in sein eigenes Teenager-Drama verwickelt ist, werden sie auch vom Demogorgon heimgesucht, der Nancys beste Freundin Barb (Shannon Purser) tötet.

Joyce und Hopper unternehmen ihren eigenen Rettungsversuch und konfrontieren Dr. Brenner (Matthew Modine), den Leiter der Experimente, der einen Weg gefunden hat, in das Upside Down einzudringen, um dann Will zu finden und nach Hause zu bringen.

„Stranger Things“ wird mit der fünften Staffel enden

Mike, Dustin und Lucas helfen Eleven, in einem provisorischen Tank für sensorische Deprivation (Entzug von Sinneseindrücken) in der Hawkins-Schule ihre Fähigkeiten zu verstärken. Als jedoch die Agenten des zwielichtigen Labors in die Schule eindringen und Eleven mehrere von ihnen tötet, wird der Demogorgon durch das Blutvergießen angelockt.

Die Kinder versuchen, sich vor dem Monster zu verstecken, aber Eleven stellt sich ihm entgegen – und opfert sich dabei selbst ( oder nicht?). Einen Monat später spielen die Jungs wieder D&D in Mikes Keller. Sie sind glücklich, wieder vereint zu sein, aber immer noch traurig, Eleven verloren zu haben.

In Hawkins ist alles in Ordnung. Nun, zumindest für ein paar Minuten – die Staffel endet damit, dass Will eine seltsame schwarze Substanz aushustet.

Stranger Things Leitfaden: Das geschah in Staffel 2

Stranger Things Leitfaden: Das geschah in Staffel 3

Kommentar hinterlassen

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.