Trailer: "The Many Saints Of Newark" zeigt den Aufstieg von Tony Soprano

Trailer: "The Many Saints Of Newark" zeigt den Aufstieg von Tony Soprano

Kinostart am 23. September 2021

Mit „The Many Saints of Newark“ legt New Line Cinema das mit Spannung erwartete Spielfilm-Prequel zur wegweisenden, preisgekrönten HBO-Dramaserie „Die Sopranos“ vor. Der junge Anthony Soprano wächst in einer der turbulentesten Phasen in der Geschichte Newarks auf.

Legenden werden nicht geboren sondern gemacht

Er ist gerade erst ein junger Mann, als rivalisierende Gangster beginnen, die Vorherrschaft des mächtigen DiMeo-Verbrecherclans infrage zu stellen.

Zugleich erschüttern heftige Rassenkonflikte die Stadt. Mittendrin in diesen Zeiten des Wandels: Anthonys geliebter Onkel Dickie Moltisanti, der damit zu kämpfen hat, seine beruflichen und privaten Verpflichtungen miteinander in Einklang zu bringen. Dickies Einfluss auf seinen Neffen ist es schließlich, der aus dem unbedarften Teenager den übermächtigen Mafiaboss macht, den wir später kennenlernen werden: Tony Soprano.

Zu sehen sind in „The Many Saints of Newark“ u.a: Alessandro Nivola („Ungehorsam“, „American Hustle“), Tony-Gewinner Leslie Odom Jr. (Broadway-Stück „Hamilton“, „Mord im Orient-Express“), Jon Bernthal („Baby Driver“, „The Wolf of Wall Street“), Corey Stoll („Aufbruch zum Mond“, „Ant-Man“). Mit Michael Gandolfini (TV-Serie „The Deuce“), Billy Magnussen („Game Night“, „The Big Short“), Michela De Rossi („Boys Cry“ „TV-Serie „The Rats“), John Magaro („The Finest Hours“, „Not Fade Away“).

Sowie Emmy-Preisträger Ray Liotta (TV-Serie „Shades of Blue“, „Goodfellas – Drei Jahrzehnte in der Mafia“) und Oscar® -Kandidatin Vera Farmiga („Up in the Air“, „The Conjuring“-Filmreihe).

Das Kreativ-Team kann sich sehen lassen

Alan Taylor („Thor: The Dark Kingdom“), der für seine Regiearbeit an „Die Sopranos“ mit einem Emmy ausgezeichnet wurde, nahm auch bei „The Many Saints of Newark“ auf dem Regiestuhl Platz.

Das Drehbuch verfassten Serienautor David Chase und Lawrence Konner, die Figuren stammen aus Chases Feder. Chase, Konner und Nicole Lambert haben den Film produziert. Als ausführende Produzenten waren Michael Disco, Marcus Viscidi, Toby Emmerich und Richard Brener beteiligt.

Zu Taylors Kreativteam gehörten Kameramann Kramer Morgenthau („Creed II: Rocky’s Legacy“, „Thor: The Dark Kingdom“), Produktionsdesigner Bob Shaw („The Wolf of Wall Street“, „Die Sopranos“).

Der Oscar-nominierte Editor Christopher Tellefsen („Die Kunst zu gewinnen – Moneyball“, „A Quiet Place“) und Kostümdesignerin Amy Westcott („The Wrestler – Ruhm, Liebe, Schmerz“, „Black Swan“).

„The Many Saints of Newark“ wurde vor Ort in New Jersey und New York gedreht. Mit zahlreichen beliebten Figuren aus der Originalserie gibt es im Film ein Wiedersehen. „Die Sopranos“ gilt gemeinhin als eine der wichtigsten und einflussreichsten TV-Dramaserien aller Zeiten. Während ihrer sechs Staffeln Laufzeit wurde sie mit zahlreichen Preisen ausgezeichnet, unter anderem mit 21 Primetime-Emmys, fünf Golden Globes und zwei Peabody Awards.

Bildgalerie: „THE MANY SAINTS OF NEWARK“


Kommentar hinterlassen

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.