Harrison Ford wird im MCU die Rolle des Thaddeus "Thunderbolt" Ross übernehmen

Harrison Ford wird im MCU die Rolle des Thaddeus "Thunderbolt" Ross übernehmen

Eine Meldung, die schon seit einiger Zeit in der Gerüchteküche kursiert, wird langsam aber sicher zur Realität (übersetzt: die Branchenseiten jenseits des großen Teichs melden sich zu Wort) – Harrison Ford wird im MCU die Rolle des Thaddeus „Thunderbolt“ Ross übernehmen.

Der Charakter, der von William Hurt in Der unglaubliche Hulk verkörpert wurde, ist seitdem einige Male aufgetaucht. Insbesondere in Captain America: Civil War und dem letztjährigen Black Widow, der zum Teil in der selben Zeitlinie spielt.

Black Adam findet nicht immer den richtigen Ton, um Action und Charme miteinander zu verbinden

Ford übernimmt die Rolle von dem im Frühjahr dieses Jahres verstorbenen William Hurt. Und er wird sein Debüt als Figur in Captain America: New World Order geben, dem ersten Film mit Anthony Mackie als Cap. Der Streifen wird am 3. Mai 2024 in die Kinos kommen. Damit wird seine Beteiligung an Thunderbolts vorbereitet, der im Juli desselben Jahres erscheinen soll.

Obwohl Deadline diese Meldung mit einem Exklusiv-Tag versieht, gebührt die Anerkennung für die eigentliche Meldung dem Reporter-Duo The Hot Mic mit Jeff Sneider und John Rocha. Das ist ein großer Neuzugang für das MCU, aber das Team Marvel ist bekannt dafür, große Namen in seine Riege aufzunehmen.

„The Batman“ ist eine packende, exzellent gefilmte Neo-Noir-Version einer altbekannten Figur

Selbstverständlich wird Ford im fünften Indiana-Jones-Film, der am 30. Juni nächsten Jahres in die Kinos kommt, erneut eine seiner beiden ikonischen Rollen übernehmen.

Quelle: The Hot Mic

Kommentar hinterlassen

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.